PTF

Veranstaltung zur Schulsozialarbeit

Veranstaltung zur Schulsozialarbeit

Pädagogisch - Therapeutische Fachkräfte leisten heute die Hälfte der Pädagogik an den Hamburger Schulen.
Schule ist nicht mehr nur Lernort, Schule ist heute mit dem Ganztag auch Lebensort. Und zwar inklusiv und am besten als „Drehscheibe sozialer Arbeit“, wie es einmal ein Hamburger Sozialsenator formuliert hat. Auch in den speziellen Sonderschulen haben wir uns ganz neuen Herausforderungen zu stellen.
Und das alles ohne ein Konzept für Schulsozialarbeit?
Ohne ein verbindliches Konzept, an das Schulleitungen gebunden sind und an dem wir uns orientieren kön-nen?
Dafür aber zukünftig mit einer Ar-beitszeitregelung, die es uns noch schwerer machen wird, unseren viel-fältigen Aufgaben zufriedenstellend für uns, Kindern und Jugendlichen nachzukommen?
Wir wollen darüber sprechen, wo das Problem liegt. Was uns daran hindert, guter Förderung gerecht werden zu können, die Chancen-gleichheit gewährleistet.
Wir wollen mit euch allen gemein-sam darüber beraten, was wir an Grundbedingungen brauchen, damit das funktionieren kann.

Donnerstag 26.04.2018 17 Uhr
Aula der Heinrich-Wolgast-Schule
Greifswalder Straße 40 (nähe Hbf)

Podium
Dipl. Sozialpädagogin Elke Alsago | Dozentin Soziale Arbeit
Carina Oschlies | Erzieherin | Aueschule Finkenwerder | Ganztag/Inklusion | ver.di
Sara Schönwandt | Sozialpädagogin | Stadtteilschule Maretstraße | Beratung/Inklusion | ver.di
Anke Grambow, Konstantin Kowalski | LehrerInnen | Stadtteilschule Horn | GEW
Weitere ReferentInnen von LEA und Ganztagsträger Elbkinder angefragt