Fachgruppe Sozial-, Kinder- und Jugenhilfe

Statt Diskreditierung und Bespitzelung

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Statt Diskreditierung und Bespitzelung

Statt Diskreditierung und Bespitzelung: Für den Ausbau der Offenen Kinder- und Jugendarbeit gerade jetzt!

Die Fachgruppe Sozial-, Kinder-, und Jugendhilfe hat eine Stellungnahme zu der von der Sozialbehörde für den 03.02.21 geplanten Veranstaltung „Linke Militanz – Bedarfe und Möglichkeiten der OKJA“ geschrieben.

Aus der Stellungnahme:

  • Wir lehnen es ab, dass der Innenbehörde, namentlich dem Verfassungsschutz, Einfluss auf das Agieren der Sozialbehörde und auf die Offene Kinder- und Jugendarbeit ermöglicht wird.
  • Wir unterstützen den Protest der Kolleg*innen der OKJA gegen die Fragebogenaktion und gegen die inhaltliche Ausrichtung der Veranstaltung.
  • Wir setzen uns als Aktive in der Gewerkschaft ver.di weiter für eine verlässliche soziale Infrastruktur ein: Einrichtungen der OKJA müssen endlich flächendeckend bedarfsgerecht eingerichtet, personell ausgestattet und finanziert werden. Mehr denn je ist die OKJA als Bildungsraum und Raum für die Persönlichkeitsentwicklung auszubauen!

Die ganze Stellungnahme hier im PDF